Auf zu den Wiesn!

Auf zu den Wiesn!

Dein perfekter Style für's Oktoberfest

Bald ist es wieder soweit: Das Oktoberfest startet endlich wieder! Besonders wenn du zum Original nach München reist ist es wichtig, dich nicht gleich als Wiesn-Touri zu outen. Wir haben deswegen mit ein paar waschechten Bayern geredet und verraten dir die wichtigsten Styling-Tipps für deine Kleidung.

Grundlegend gilt, dass du für ein schönes Dirndl-Outfit auch bereit sein solltest etwas zu investieren. Billigteile für 30€ taugen leider oft nicht viel und schließlich soll das Oktoberfest rundum perfekt sein. Wichtiges Qualitätsmerkmal: dein Dirndl hat keinen Reißverschluss. Ein Reißverschluss ist auf den Wiesn ungefähr ähnlich peinlich wie ein riesengroßes Loch in einer Hose.

Anfang deiner Shoppingtour sollte auf jeden Fall der Kauf deines Dirndls sein. Zugegeben, es gibt auch besondere Trachtenhosen für Frauen, aber Dirndl umspielen die weibliche Silhouette optimal! Besonders wichtig ist hierbei auch die Länge des Rockes: Mindestens knieumspielend sollte das Maß sein. Besonders kurze Dirndl (meist ca. 50cm) sind nur für U-18 Damen oder eben sehr kleinen Frauen vorbehalten. Das Dirndl ist sowieso schon sexy. Eine zu kurze Rocklänge wirkt hingegen schnell billig. Farblich ist hier fast alles erlaubt. Klassisch ist hellblau. Schwarze Dirndl solltest du hingegen eher meiden, da sie vor allem mit einer Bedienung assoziiert werden. Trau dich und kaufe dir auch eine Farbe, die du sonst vielleicht nicht trägst.

Hier noch ein kleiner Hinweis zum Tragekomfort: Dein Dirndl sollte perfekt an dir sitzen und besonders am Mieder keine Falten werfen. Dirndl sind natürlicherweise sehr eng und schränken das Atmen etwas ein. Bedenke aber, dass du trotzdem in der Lage sein solltest stundenlang auf den Beinen zu sein.

Zum Dirndl gehört natürlich auch eine passende Schürze. Meist wird beides im Set verkauft und passt schon material- und farbtechnisch zusammen. Die Schürze sollte des Weiteren ca. eine Handbreit kürzer als der Rock sein. Sie darf niemals länger sein. Besonders relevant ist außerdem wo du die Schürze zubindest. Eine Schleife vorn steht dafür, dass du noch Jungfrau bist. Eine Schleife an der Rückseite zeigt eine Witwe an. Links gebunden bedeutet, dass du Single bist und rechts gebunden, dass du vergeben bist.

Der nächste Schritt besteht darin, eine passende Dirndl-Bluse zu kaufen. In der Regel sollte diese weiß sein und unbedingt zum Material deines Dirndls passen. Klassischerweise ist beides aus Baumwolle gefertigt. Ohne richtige Dirndl-Bluse wirkt dein Style billig und plump. Du kannst dich bei den Blusen für verschiedene Ausschnitte und verspielte Details entscheiden. Wie wäre zum Beispiel eine Dirndl-Bluse mit Häkelelementen?

Wichtig für viele Damen, die nicht eine pralle Oberweite haben, ist im nächsten Schritt der Dirndl-BH. Du könntest auch 4 Push-Up-BHs übereinander ziehen, aber mit einem echten Dirndl-BH kannst du dir locker 3 Cups größer zaubern und hast trotzdem nicht das Gefühl komplett malträtiert zu werden. Wichtiger Tipp beim Anziehen: Schlüpfe in den Dirndl-BH und greife dann von oben in die Schalen hinein. Hebe dann dein Brustgewebe nach oben, et voilà: ein pralles Dekolleté!

Nun zu den Accessoires: Generell darfst du dich an das Sprichwort "Weniger ist mehr" halten. Außerdem sollten deine Accessoires stilvoll sein und zum Trachtenlook passen. Brezel-Ohrringe und eine Maß als Kette passt auf ein Kleinstadt-Oktoberfest, aber bitte nicht auf die Original-Wiesn. Damit outest du dich nur als Touri. Eine schlichte Tasche zum Umhängen oder eine traditionelle Kette und dein Style steht.

Unser letzter Stylingtipp für dich: Flache Schuhe! Es gibt auch schicke Trachten-Pumps, aber bedenke, dass du so sicher in hohen Schuhen sein solltest, dass du locker mehrere Stunden stehen und tanzen kannst. Ballerinas oder auch nette Chucks sind ideal, um den Tag und Abend durchzufeiern.

Na dann: Servus, pfiat di und machs guat!

Entdecke weitere Editorials...